Impressum (C) Helmut Oesting 2005

K├╝chenphilosofie

Was charakterisiert nun eine Küche von Helmut Oesting ? Arbeitshöhen Die „Frankfurter Küche“ mit ihrer durchgängigen Arbeitsplatte war in den Zwanziger Jahren sensationell. Aber die verschiedenen Tätigkeiten in der Küche benötigen unterschiedliche Höhen: das Umrühren der Suppe am Herd; das Säubern vom Fisch in der Spüle; das Schneiden und Zubereiten von Gemüse... Drei Arbeitshöhen machen ein angenehmes Arbeiten möglich. Arbeitsplatz Beim Kochen bewegt man sich zwischen Feuer und Wasser. Deshalb gibt es viel Platz zwischen Spüle und Herd. Häufig ist es sinnvoll, den klassischen Kochplatz in zwei Kochfelder aufzulösen. Hier köchelt der Fond, ein Stück weiter werden verschiedene Zutaten zu einer Sauce montiert. Der Ofen muss nicht zwingend unter dem Kochfeld stehen. Als mobiles Element kann er bei größeren Kochaktionen hervorgezogen werden, um die Arbeitsflächen zu erweitern. Und: Zwei Spülbecken sollte es immer geben. So kann der Salat weiter gewaschen werden, während man schnell die Spaghetti abgießt. Kommunikation Keiner steht gerne mit dem Rücken zu seinen Mitbewohnern, Mitköchen oder Gästen. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit einen Küchenblock ins Zentrum zu stellen. Manchmal finden sich trotzdem ungeahnte Raumlösungen, um sich den anderen zuzuwenden und gleichzeitig die Kartoffeln zu schälen. Kochutensilien Niemand möchte sich unnötig bücken und in tiefen Schränken nach dem Olivenöl suchen. Und wo bleibt der Gänsebräter, der nur zu Weihnachten seinen Auftritt hat? Die vielen Dinge, die zum Kochen benötigt werden, brauchen ihr zu Hause. Für Töpfe, Salzfass und Rouladenspieße den sinnvollsten Ort zu finden, ist immer wieder eine spannende Aufgabe. Wirklich schöne Küchen entstehen erst durch raffinierte und liebevolle Detaillösungen: von der Schublade für Kompost im Maurereimer bis zur Schranktür, die man als Tafel für die Einkaufsliste nutzen kann. Woanders werden Sie vermutlich lange nach einem ein Küchenspezialisten suchen, der die Länge Ihres Bestecks für die Facheinteilungen ausmisst. Materialien Das Material für eine Küche sollte hygienisch, beständig und pflegeleicht sein. Doch häufig wirken Küchen steril wie ein Labor. Dabei gehört Kochen zum Leben und Wohnen; es ist ein organischer Vorgang und der braucht ein lebendiges Umfeld. So bekommt ein Arbeitsplatz zum Schneiden aus Massivholz mit den Jahren Patina. Und das kann durchaus seinen Reiz haben. Auch hier ist wichtig herauszufinden, was Sie wollen. Die Auswahl an Materialien und deren Kombinationen ist enorm groß, die Preisspanne auch. Ich finde gemeinsam mit Ihnen das richtige Material.

ZurŘck Weiter