Impressum (C) Helmut Oesting 2005

Sargmanufaktur

„Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose“


Anlässlich eines Todesfalles in meiner Familie stellte sich die Frage , einen Sarg selbst zu zimmern.
Der Deckel des schlichten Sarges aus Kiefernvollholz hat die Form eines Satteldaches und vermittelt die Anmutung eines letzten (Zu) Hauses.
Verschluss des Sarges mit Sargnägeln aus Mahagoni
Griffe bilden Schlaufen aus Naturhanfseil
Oberfläche weiß gewachst
Das Ausstaffieren erfolgte durch das Beerdigungsinstitut
Die aufgetragene Malerei mit Rosenranken im Stile der Bauernmalerei meiner Schwester Christa Krohn , die sich dieser Kunst seit vielen Jahren widmet, lässt ahnen, dass Schönheit auch trösten kann.
Das Zeitfenster bei Todesfällen für die Gestaltung eines Sarges ist sehr klein, doch stehen wir für Anfragen gerne zu Verfügung.

ZurŘck Weiter